Vorteilsanrechnung

Der Gläubiger muss sich allfällige Vorteile, die er erlangt hat, anrechnen lassen (SchKG 211 I letzter Satz).

Drucken / Weiterempfehlen: