Teilerfüllung seitens solventer Vertragspartei

Ausgangslage

Seitens Vertragspartner Seitens Gemeinschuldner

Vertragserfüllung

  • nicht oder nicht vollständig
  • oder nicht richtig

Vertragserfüllung =

  • vollständig und
  • richtig

Tatbestand

Es liegt ein Fall der Durchsetzung eines Aktivanspruchs (Forderung oder Sachleistung) vor. Ein Vertragseintritt gemäss SchKG 211 II ist hierfür nicht erforderlich.

Drucken / Weiterempfehlen: